Mehr Lesen...

Missglücktes Experiment

Mit der Zunge an einer Laterne festgefroren


Dülmen - Ein schmerzhaftes Experiment mit seiner Zunge hat ein Grundschüler in Dülmen bei Münster gemacht. Der Junge leckte am Mittwoch bei minus zehn Grad an einer Straßenlaterne. "Er wollte anscheinend sehen, wie kalt der Mast ist und klebte innerhalb von Sekunden fest", sagte ein Feuerwehr-Sprecher. Der Schüler rief um Hilfe, so gut er das mit der festgefrorenen Zunge konnte. Rettungssanitäter lösten ihn mit warmer Kochsalzlösung vom Mast.

Kommentar von DJMicha: Haben wir als Kinder nicht schon gelernt, das wir an Straßenlaternen nicht lecken sollen bei Kälte. Eigentlich sollte jeder doch wissen was da passiert. Oder vielleicht hat er ja nur nichts zu essen daheim bekommen und hat Hunger bekommen.

Quelle

 Kommentare 

#1 | AngelofDeath , 29. Januar 2010 um 10:37:36
ich glaube den Film Dumm und Dümmer hat er noch nicht gesehen. Sonst hätte er gewusst was ihn erwartet rofl
#2 | please_delete_me , 29. Januar 2010 um 12:50:25
sandbox.marcusg.de/infusions/mg_chat/images/smiley/kalt6.gif
#3 | DjMicha1985 , 29. Januar 2010 um 13:10:46
löööööööööl MarcusG

 Kommentar schreiben 

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
Gr@n@dE