Mehr Lesen...

Neuer Chrome 4 unterstützt Extensions und "Bookmark sync"

Mac- und Linux-Versionen kommen später


Google ist bekannt dafür, selbst gemessen am schnelllebigen IT-Markt relativ zügig neue Versionen seines Browsers Chrome hervorzubringen. Entsprechend gibt es die Surf-Software jetzt in Version 4 als "stable release", also als fertige Version - zumindest für Windows. Größtes Novum: Der Browser unterstützt Extensions. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit, Erweiterungen zu installieren. Über 1500 solcher Add-ons soll es geben. Ein solches Feature verhalf dem Firefox seinerzeit zu der Popularität (und damit dem entsprechenden Marktanteil), die er heute hat.
Nutzer der Windows-Version können zudem jetzt auf die Bookmark-Synchronisation zurückgreifen - diese funktioniert dann mittels Google-Konto über mehrere Rechner hinweg. Zudem soll die Performance erheblich gesteigert und die HTML5-Unterstützung erweitert worden sein.
Apple und Mac-Nutzer indes müssen sich in puncto Chrome 4 noch etwas gedulden. Für Linux gibt es bereits eine Beta, die die Extensions unterstützt. Für Apple-Rechner soll der Support für Extensions und "Bookmark sync" bald in eine Beta-Version einfließen. Erhältlich ist der Browser für alle Systeme auf einer Unterseite der Google-Homepage.

Quelle

 Kommentare 

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

 Kommentar schreiben 

Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
SGI Fusion