Mehr Lesen...

Gerücht: Apple iPhone 5 kommt am 5. September

iOS5 Beta 4: Installation ohne Mac- oder PC-Verbindung


Das Apple iPhone 5 wird angeblich am 5. September veröffentlicht. Das zumindest berichtet das italienische Onlineportal iPhone Italia unter Berufung auf Mitarbeiter des schweizerischen Mobilfunk-Netzbetreibers Swisscom. Apple selbst hat bislang keine Termine für die Markteinführung einer neuen iPhone-Generation genannt, dafür aber für das aktuelle Geschäftsquartal eine Produkt-Aktualisierung angekündigt. Dabei wird allgemein erwartet, dass es sich um Neuerungen rund um das iPhone handelt.

Glaubt man dem aktuellen Gerücht, so wird das iPhone 5 zunächst nicht weltweit, sondern nur in den USA oder maximal einigen weiteren ausgewählten Staaten veröffentlicht. Vier Wochen später, am 5. Oktober sollen weitere Länder - so unter anderem die Schweiz - folgen. Zur Markteinführung in Deutschland gibt es keine Hinweise.

In den zurückliegenden Wochen gibt es die unterschiedlichsten Gerüchte in Bezug auf einen Nachfolger des iPhone 4. Dabei reichen die Berichte von einem Marktstart bereits Mitte August bis zu einer Verzögerung bis Anfang nächsten Jahres. Eine Markteinführung Anfang September könnte einhergehen mit der Veröffentlichung der offiziellen Version des neuen Betriebssystems iOS5, das für Entwickler bereits in einer Beta-Variante zur Verfügung steht.

iOS5 Beta 4 verfügbar

Apple hat gestern Abend die vierte Vorab-Version der aktualisierten Firmware veröffentlicht. Diese kann erstmals auch direkt über den am iPhone vorhandenen Internet-Zugang installiert werden, wenn zuvor eine frühere Bata-Version von iOS5 installiert war. Dabei werden nur die Neuerungen gegenüber der zuletzt installierten Software heruntergeladen. Dadurch reduziert sich die Dateigröße von knapp 800 auf rund 130Â MB.

Wir haben die Installation mit dem iPhone 4 und mit dem iPad 2 getestet. Dabei wurde im Menüpunkt "Software-Aktualisierung" die neue Firmware gefunden. Der Download dauerte über WLAN an einem DSL-16000-Anschluss jeweils eine knappe halbe Stunde. Die Installation war danach innerhalb weniger Minuten erledigt.

Auf dem iPhone 4 blieben alle Daten und Einstellungen erhalten. Das gilt auch für die rund 5 000 MP3-Titel, die zuvor via iTunes auf das Handy übertragen wurden. Die auf dem iPad 2 gespeicherten rund 4 000 Fotos waren dagegen nach dem Firmware-Update nicht mehr vorhanden und mussten erneut mit der iTunes-Software auf das Tablet übertragen werden.

Quelle

 Kommentare 

#1 | Funmusic , 28. November 2012 um 17:55:19
Nun ist es Da, sprich Sohnemann hat es heute geliefert bekommen, Dünner, leichter und mit größerem Display...

 Kommentar schreiben 

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
Stevee