Synchronisation zwischen den Geräten soll einfacher werden

Synchronisation zwischen den Geräten soll einfacher werden


Mozilla arbeitet weiterhin daran, die neue Version ihres Browsers Firefox fertig zu bekommen. Nun gibt es eine neue Beta-Version, die Beta 8 von Firefox 4, die eine Menge Fehler der Vorgänger-Versionen bereinigen soll. Die neue Beta-Version ist ab sofort verfügbar, und zwar nicht nur für Computer, sondern auch für Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android. Wie die offizielle Liste der Verbesserungen für die Beta 8 des neuen Firefox 4 verrät, dass mehrere hundert Bugs im Browser behoben worden sind. Die meisten davon betreffen die Stabilität des Firefox 4, die natürlich bis zur finalen Version noch besser werden muss. Firefox Sync, die Funktion zur Synchronisierung von PC und mobilen Gerätschaften, wurde mit der neuen Beta 8 umfangreich überarbeitet und soll jetzt vor allem leichter einzurichten sein.

Die Android-Version des neuen Firefox profitiert ebenfalls von der verbesserten Sync-Funktionalität. Zudem beherrscht Firefox 4 in der Beta 8 für Android jetzt auch Copy & Paste in der Adresszeile, was sehr hilfreich ist. Zu guter Letzt wurden noch Menüs im Android-Stil implementiert, die Unterstützung für virtuelle und echte Tastaturen verbessert und die Möglichkeit geschaffen, Inhalte als PDF-Dokument zu speichern.

Firefox weiter auf Rang Zwei bei den Browsern


Unterdessen weist die aktuelle Browserstatistik bei Global Stats den Mozilla Firefox weiterhin auf dem zweiten Platz aus, hinter dem noch immer führenden Internet Explorer von Microsoft. Dieser allerdings verliert weiter an Beliebtheit und sinkt innerhalb eines Jahres von 56 Prozent Marktanteil auf nur noch 48 Prozent. Während der Firefox konstant bei gut 31 Prozent bleibt und nur unter einem Prozent verloren hat, ist der Aufsteiger des Jahres Google Chrome. Der schnelle Browser des Suchmaschinen-Giganten hat sich innerhalb der letzten zwölf Monate von 4,66 Prozent auf 13,35 Prozent geschraubt und ist damit deutlich die drittstärkste Kraft auf dem Browser-Markt. Mit der neuen Version Chrome 8, die wiederum schneller ist als ihre Vorgänger, dürfte der Aufstieg auch in Zukunft weiter gehen.

Quelle

 Kommentare 

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

 Kommentar schreiben 

Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Datalus